Über Vywamus

Mein kosmischer Name ist Vywamus.
Mein Alter: unzählige Jahrtausende
Mein Beruf: Ich habe mehrere Aufgaben zu erfüllen. Aufgabe ist ein Wort, das ihr zu den Begriffen Beruf und Arbeit hinzufügen bzw. die beiden Begriffe durch den Begriff „Aufgaben“ ersetzen solltet. Ihr hört schon am Klang, dass mit Aufgabe mehr Leichtigkeit verbunden ist, und dies könnte dann Freude machen. Und meiner Ansicht nach sollte Arbeit Freude machen.

 

Zuerst einmal habe ich mich als Friedensbotschafter in allen Universen zur Verfügung gestellt, der die Lichtseite mit der Seite der Dunkelheit verbindet, sobald die Zeit dafür gekommen ist.

Des Weiteren habe ich ein Lehramt übernommen, das sich in erster Linie mit Psychologie befasst. Da es für mich einfacher ist, die jeweiligen Strukturen und die seelischen Hintergründe der Menschen zu erkennen, als für sie selbst, helfe ich ihnen, diese zu erkennen und sie dadurch zu gesunden Menschen zu machen. Daraus ergibt sich meist, dass sie einen sinnvollen Lebensweg für sich finden, der sie glücklich macht, auch, weil sie dann ihre Lebensbestimmung wiederfinden. Doch sie müssen mich schon ansprechen bevor ich handeln darf. Und ich mache darauf aufmerksam, dass dieses Handeln oft in Verbindung mit menschlichen Helfern geschieht.

Eine meiner Aufgaben beinhaltet, dass ich als „Fahrlehrer“ den interessierten  kosmischen Wesen das Bedienen von Raumschiffen beibringe.

 

Nun kennt ihr schon einmal drei meiner großen Aufgabengebiete. Doch eines muss ich ebenfalls erwähnen:
Ich bin der Begründer der intergalaktischen Friedensmissionstationen. Eine von ihnen liegt sogar in Erdnähe. Im 2. Band des Buches: Die intergalaktische Friedensmission, ist Näheres darüber zu erfahren.

 

Mein Aussehen: Meist zeige ich mich so, wie ihr mich auf dem Cover einiger meiner Bücher sehen könnt. Doch manchmal zeige ich mich denen, die schon mit mir gemeinsam in Inkarnationen gelebt haben, so, wie sie mich damals kannten. Ich habe allerdings auf anderen Planeten gelebt als ihr jetzt. Die Erde ist mir erfahrungsmäßig noch fremd. Doch ich habe vor, dies zu ändern, was bedeutet, dass ich dort inkarnieren werde.

 

Der Grund meines Hierseins:
Zunächst einmal bin ich hier, um euch liebevoll zu helfen, eure eingetretenen Pfade zu verlassen, wenn sie euch bei eurem Aufstieg hinderlich sein sollten. Ich gehe davon aus, dass du, der diese Zeilen gerade liest, aufsteigen möchtest. Denn es sieht mir so aus, als ob du bereits seit einiger Zeit den Meisterweg gehst. Und vor langer Zeit haben wir eine Vereinbarung getroffen, dass ich dabei an deiner Seite sein sollte.
Ich bin außerdem auch hier, um weitere Friedensmissionsstationen aufzubauen, wobei ich mich menschlicher Hilfe bedienen möchte.
Die erste von mir eröffnete Friedensmissionsstation findet ihr im Moment in Portugal auf dem Land, das von Petronella bewohnt wird.
Wer sich dorthin aufmachen möchte, um ganzheitliche Betreuung zu erfahren, der ist uns herzlich willkommen.

 

In Liebe und mit Verständnis für jeden Einzelnen von euch
bin ich der Friedensapostel

Vywamus